Kiefergelenkbehandlung

Nur passgenauer Zahnersatz sorgt für einen harmonischen Biss. Daher ist bei uns die Funktionsanalyse ein selbstverständlicher Bestandteil bei der Anfertigung von Kronen, Brücken und Prothesen.

Fehlfunktionen des Kiefergelenks können sich in vielfältigen Symptomen äußern: Angefangen bei Zähneknirschen und unklaren Gesichtsschmerzen über Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen bis hin zu Becken- und Halswirbelproblemen.

Eine umfassende und genaue Diagnostik ist deshalb sinnvoll, um die Ursache zu finden.
Wir führen folgende Untersuchungen durch:

  • Manuelle Funktionsdiagnostik
    Bei der manuellen Funktionsdiagnostik überprüfen wir unter anderem durch Tasten oder Hören die Kiefergelenkfunktionen. 

    Anhand verschiedener Kriterien untersuchen wir, wie das Kiefergelenk und die Kiefermuskulatur arbeiten, ob die Kaumuskeln verhärtet sind, ob Reibe- und Knackgeräusche zu hören sind, ob sich der Mund weit genug öffnen kann und wie das Bewegungsmuster beim Essen und Sprechen verläuft.

  • Instrumentelle Funktionsdiagnostik mit Einsatz eines Gesichtsbogens
    Der Gesichtsbogen ist ein Gestell, das an verschiedenen Punkten des Gesichts angelegt wird, um die Bewegungsmuster von zwischen Ober- und Unterkiefer zu ermitteln. Insbesondere Zahnersatz kann mit diesen Werten präzise angefertigt werden.

Je nach Ursache der Kiefergelenkfunktionsstörung kann eine spezielle Zahnschiene als Behandlung infrage kommen.
Sie haben Fragen dazu? Gerne, sprechen Sie uns einfach an!