Kinderzahnheilkunde

Kinder sollten von Beginn an regelmäßige Zahnarztbesuche gewöhnt werden. So entwickeln sie in der Regel von vornherein keine Angst und gehen entspannt in die Vorsorgeuntersuchungen.

Wir sind der Meinung: Vorsorge beginnt mit dem ersten Zahn!

Unser Tipp:

Bringen Sie Ihr Kind einfach schon zu einem Ihrer eigenen Vorsorgetermine mit – so lernt es uns unbefangen kennen und ist beim ersten „richtigen“ Besuch weniger aufgeregt.

Zahn- oder Kieferfehlstellungen:

Bei der Untersuchung Ihres Kindes achten wir darauf, ob eine eventuelle Zahn- oder Kieferfehlstellungen erkennbar ist. In diesem Fall überweisen wir Sie gerne an einen Kieferorthopäden.

Zu unserer Kinderzahnheilkunde gehören:

Individualprophylaktische Leistungen

Zu individualprophylaktischen Leistungen (kurz „IP“-Leistungen) zählen unter anderem die Erstellung des Mundhygienestatus, Zahnputztrainings mit Zahnbürste und Zahnpflegehilfsmitteln, die Fluoridierung der Zähne und die Fissurenversiegelung. Die einzelnen Leistungen sind nach Alter des Kindes gestaffelt.
Haben Sie Fragen zu den IP-Leistungen? Sprechen Sie uns einfach an!

Fissurenversiegelungen

Sind bei Kindern die bleibenden Backen- und Mahlzähne herausgewachsen, ist es sinnvoll, sie direkt vor Karies zu schützen.

Wir reinigen die feinen Nischen auf den Kauflächen der Zähne (die Fissuren) und verschließen sie danach mit einem weißen, haltbaren Kunststoff. Dies ist nicht nur eine gute Vorsorge vor Karies, sondern erleichtert Ihrem Kind darüber hinaus die tägliche Zahnpflege.

Anästhesie-Gel

Sollte einmal eine Behandlung mit lokaler Betäubung notwendig sein, macht ein Anästhesie-Gel die Stelle für den Stich der Spritze unempfindlich.

Ernährungsberatung

Kinder lieben süße Getränke, Schokolade & Co. Jedoch: Kariesbakterien im Mundraum „ernähren“ sich von Zucker und Karies ist dann die Folge. Um die Kariesentstehung möglichst zu verhindern, vermeiden Sie süße Zwischenmahlzeiten. Wasser und ungesüßte Tees sind ideale Durstlöscher. Wir beraten Sie gerne zum Thema Ernährung.