Prophylaxe

Gesunde und eigene Zähne, ein Leben lang? Mit einer zahnärztlichen Prophylaxe ist dies durchaus möglich, am besten von Kindesbeinen an. Aber auch als Erwachsener ist es nie zu spät, damit anzufangen.

Wir unterstützen Sie dabei und sprechen mit Ihnen individuelle Maßnahmen ab:

Professionelle Zahnreinigung

Mit Ultraschall, Schallscalern und weiteren Handinstrumenten werden bei der professionellen Zahnreinigung (PZR) Verfärbungen durch Nikotin, Tee, Kaffee oder Rotwein, bakterielle Zahnbeläge und Zahnstein entfernt. Deshalb ist sie eine gute Möglichkeit, neben der häuslichen Zahnpflege vorbeugend gegen Karies- und Zahnfleischerkrankungen vorzugehen. Denn die PZR wirkt an schwer zugänglichen Stellen, die Sie selbst nicht erreichen können. Ausschließlich starke Verfärbungen, werden mit einem Pulverstrahlgerät behandelt.

Mundgesundheitskennwerte

Um zu kontrollieren, ob Zähne und Zahnfleisch gesund sind, ermitteln wir verschiedene Mundgesundheitskennwerte. An jedem einzelnen Zahn und in den Zahnzwischenräumen messen wir den bakteriellen Belag, wie fest das Zahnfleisch am Zahn anliegt und ob es schneller als gewöhnlich blutet. Die Mundgesundheitskennwerte API, SBI und PSI im Überblick

Krebsfrüherkennung

Wir untersuchen Ihre Mundschleimhaut gründlich auf veränderte Stellen. Bei Auffälligkeiten überweisen wir Sie an einen Fachkollegen, der gegebenenfalls eine Bürstenbiopsie bei Ihnen durchführt. Dabei wird von der entsprechenden Stelle mit einem Bürstchen schnell und schmerzfrei ein Abstrich genommen, der im mikrobiologischen Labor ausgewertet wird. So können Mundhöhlen-, Zungen- oder Pharynxkrebs nachgewiesen werden.

Risikofaktoren für Krebserkrankungen sind: Rauchen, schlechte Mundhygiene oder Oralsex (HPV-Viren).