Zahnimplantate

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln, die den darauf sitzenden Zahnersatz wie Kronen und Prothesen tragen. So können z.B. Brücken vermieden werden und Totalprothesenträger festsitzend versorgt werden.

Ästhetik, Tragekomfort und Funktion – drei Gründe für ein Zahnimplantat

Dabei fühlt sich implantatgetragener Zahnersatz nahezu an wie die eigenen Zähne, was die Lebensqualität deutlich steigert.

Die Behandlung mit Zahnimplantaten bei uns umfasst:

Voruntersuchungen

Im Vorfeld überprüfen wir, ob Zähne und Zahnfleisch gesund sind und der Kieferknochen für eine Implantation ausreichend hoch, fest und breit ist. Nur so kann das Zahnimplantat stabil verankert werden.

Falls dies nicht der Fall ist, kann in der Regel vorab Knochen aufgebaut bzw. mit körpereigenen oder synthetischen Ersatzmaterialien gefestigt werden.

Diese Knochenaufbaumaßnahmen können je nach Befund durchgeführt werden.

Implantation und Knochenaufbau

Für den Knochenaufbau und die eigentliche Implantation überweisen wir Sie an einen Spezialisten. Das Zwischenstück (Abutment) und die Krone fertigen wir dann wieder an.

Nach der Implantation: Zahnersatz & Prophylaxeprogramm

Nachdem das Implantat im Kieferknochen eingeheilt ist, gliedern wir in unserer Praxis den daraufsitzenden Zahnersatz ein. Implantatgetragener Zahnersatz braucht genauso viel Prophylaxe wie ein natürlicher Zahn.

Mit einem speziellen Implantatprophylaxeprogramm unterstützen wir Sie außerdem, damit Sie lange Freude an Ihren „neuen“ Zähnen haben!